Oldtimer - Autos - Car

Das Wort Oldtimer ist ein Scheinanglizismus, „old-timer“ wird in der englischen Sprache als Bezeichnung für Veteranen und ältere Menschen  verwendet.

 

Für die deutsche Bedeutung von „Oldtimer“, die pauschal alle Autos mit Sammlerwert ab einem gewissen Alter meint, gibt es im Englischen keine Entsprechung; dort werden mehrere gleichrangige Begriffe mit unterschiedlicher Altersklassifizierung verwendet, mit Vorsilben wie z.B. classic, veteran, antique Brass Era , pre-WWII , post-war oder vintage, jeweils gefolgt von car, truck, motorcycle usw. 

Triumpf TR 2
Triumpf TR 2

Der Triumph TR2 war ein Roadster des britischen Autoherstellers Triumph auf Basis des 1952 auf dem Genfer Autosalon vorgestellten Prototyps Triumph TR1. Bis zur Ablösung durch den TR3 im Oktober 1955 wurden 8628 Exemplare vom TR2 gebaut. Roadster 2,0 Liter Ottomotor,  90 PS, Baujahr 1954

Vöhlin Classics

Die Macherin Vöhlin Classics:  Andrea Stölzle
Die Macherin Andrea Stölzle mit ihrem Porsche 356 Speedster, Baujahr 1957

 

Ende 2008 hatte Andrea Stölzle zum ersten Mal den Plan, in Illertissen eine Veranstaltung für Liebhaber alter Automobile zu realisieren. Die Resonanz war sofort riesig.

Modell NG TD  Nick Green
Modell NG TD

Markengeschichte NG
Nick Green wohnte in New Milton in der Grafschaft Hampshire. Er betrieb dort das Unternehmen Speedwell Motor Company und gründete 1979 NCG Design, später umbenannt in NG Cars. Er begann 1979 mit der Produktion von Automobilen und Kits. Der Markenname lautete NG.
Die Firma wurde danach mehrmals weiterverkauft und 2012 wurde die Produktion entgültig eingestellt. Vom Model NG TD wurden 100 Stück produziert.

Umgebauter Trabant als Cabrio.
Unikum - Umgebauter Trabant als Cabrio.
Der Mercedes-Benz 170 S
Der Mercedes-Benz 170 S

Der Mercedes-Benz 170 S war eine Weiterentwicklung des Modells 170 V, die 1949, zunächst unter der Modellnummer W 136 IV, erschien.
Der Mercedes-Benz 170 S war etwas länger und breiter und war auch noch besser ausgestattet als der 170 V. Der Motor hatte einen Hubraum von 1767 cm³ und eine Leistung von 52 PS, der eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h erlaubte.

Damit war dieses Modell, das als Limousine, als Cabriolet A und als Cabriolet B erhältlich war, die erste mit „S“ bezeichnete Fahrzeugausführung von Mercedes-Benz; sie wurde häufig als Direktionswagen genutzt.

Bald geht es weiter
Bald geht es weiter